Genesis - Kapitel eins - בראשית פרק א

Genesis - Kapitel eins -  בראשית פרק א

Genesis - Kapitel eins - בראשית פרק א

בְּרֵאשִׁית בָּרָא אֱלוֹהִים אֶת הַשָּׂמַיִם וְאֶת הָאָרֶץ

Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde  

Erster Tag:

בְּרֵאשִׁית

beReshit wird von dem Wort ראשׁ –  Rosh gebildet. Rosh bedeutet Kopf was Vorn, Anfang, Erster bedeutet.
Jom Rishon-Erster Tag/Sonntag, Rosh Chodesh - Erster Tag der Monat , Rosh haShana- erster Tag des Jahres.

 

Der Buchstabe בְּ B als Präposition: mitten in / im / drinnen / an / auf, für/um   בְּ בַּ/
aus meinem Hebräisch Einführungskurs

Mit B/ בְּ בַּ bilden wir das Wort "betoch" was drinnen/mitten in bedeutet.

Es wird als ein Buchstabe be oder ba- dem Wort vorangestellt/Präfixe geschrieben als drinnen zu / an/ auf.
beZürich inZürich, baKir- an der Wand, baBa-it – zuhause, baGag – auf dem Dachboden.

 

Rabbiner Gad Erlenger erklärt: „Bereshit“ ist keine Wort mit Präposition „be“ wie man von ersten blick sieht, sondern aus zusammengesetzte Wörter geschrieben würde: von „bara/schuf +Shit/Fundament, Basis“. „beReshit Bara“ bedeuten: „das Basis Fundament in der Aussen Welt (Geist und Materie) erschaffen worden“.

 

Rabbiner Sherky erklärt: Die Interpretation Art und Weise die man den ersten Vers BeReschit- Buchstabe „BET“ als Präposition Betoch list: Am Anfang schuf Gott die Welt, diese Erklärung ist sicherlich nicht wahr. Schon Raschi erklärte (Der bekannteste Tora und Talmud Erklärer/Jahre 1040-1105), dass die Bedeutung der Genesis/beReshit ist nicht am Anfang, nicht den Anfang von dem, da offensichtlich ist die Welt zu erst erschaffen wurde, und wenn es die Absicht des Verses wäre, dann hätte man nicht mit be (unbestimmt) als Präfixe, sondern bestimmt mit ba (am) geschrieben. Dazu, es ist ja völlig unnötig das zu erwähnen, da es ganz klar ist das so sein solle.

Rabbiner Uri Sherki: Das Wort muss symbolisch verstanden werden und nicht als der Beschreibung der Zeit, Historisch oder als biblische Philosophie zu lesen. Das Buchstabe Bet wird verwendet, um den Zweck und Ziele der Schöpfung zu beschreiben. Die Ganze Tora/Fünf Moses Bücher erzählen uns den Zweck und den Weg bis wir zum Ziel ankommen, der Endpunk wohin die Menschheit dorthin schreitet. Deshalb heisst die Tora „Tora- Lehre“, da die Tora uns den Weg dorthin lehrt/weist.  

 

Rabbiner Zamier Cohen erklärt, das der Buchstabe BET Symbolisiert:

Teilung und Vermehrung, Segen und Aufbau  -Haus und Inneren.

Das Buchstabe Bet symbolisiert Veilfach und Mehrfach. Und drückt aus dem Kraft/Energie/Prozess, die der Teilungs- und Vermehrungs- in der Natur/physische Welt/Schöpfung vorkommt. Und deshalb ist es auch das ausdrückt des Segens. Dass heißt, dass aus der Wenige der Schöpfung, verwandelt sich in große Menge/Überfluss. „jesch meAjin/es hat aus der Nichts-Ursprungmaterie“ יש מאין

 

Der Schöpfer hat zuerst das Buchstabe Alef, eine hohe und gleichmäßige ohne Teilung und Vielheit erschaffen. Diese erste Licht/Grundmaterie hat sich verbreitet und aus denen worden alle die Nachkommende Wellten und ihre Einzelheiten (Schöpfung) erschaffen.

Aus dem verstehen wir, dass das erste Buchstabe in der Tora am Satz anfangs, beginnt mit BET nicht als Präposition „Betoch“, sondern als ganze Wort Bara- בָּרָא-Schuf, die das Wesen des Buchstabe BET die Kraft der Teilung, die in das Buchstabe enthält.

Da die Schöpfung mit die Kraft der Teilung, welche in die Buchstabe Bet sich befindet erschaffen worden, versteht es das die Materien Welt/die Erde auch mit diesen Grundsatz/Prinzip geschaffen worden. Alles wird durch Teilung und Vermehrung erschufen. Von den einzelner Zelle das Ei die sich entzweit und vervierfacht bis man ein ganzen Organ/Geschöpf gibt, so auch ein Haus wird gebaut, aus viele Steine, die man mit Leim zusammen verbindet bis man ein ganzes Haus entsteht. Auf diesem Grundprinzip ist die ganze Universum/Schöpfung/Natur zusammengesetzt/gebaut worden.

Deshalb die Buchstabe ALF bedeutet die absolute Einheit, kommt das Buchstabe Bet und Druckt aus die Vermehrung, Teilung, Zusammensetzung die Schöpfung, die ihr Aus Sprung aus der Eins entstanden ist. 

 

Auch die Zahl der Buchstabe gibt uns ein Hinweis für ihr Wesen auf.
Der Zahl der Buchstabe BET ist Zwei/Schta’jim. Das ist die minimale Zahl der Plural gibt. Das ist auch der Grund warum alle Zahlen in die hebräische Sprache werden mit Einzahl gebildet: achat, shalosh, arba, chames, shesh… Die Zahl 2-zwei ist die einzige Zahl die man in Mehrzahl/Plural gebildet: shtajim, die der Wesen der Buchstabe BET in Ausdrückt bringt.

 

Das ganze Universum wird aus zwei Gegengesetzten Teilen aufgebaut
Eine noch genauere Betrachtung: Das ganze Universum wird aus zwei Gegengesetzten Teilen aufgebaut, das wenn man sie zusammensetzt die Vervollständigung erstellen. Alle Gegensetzte in der Natur haben den Zweck sich gegenseitig zur Vollständigkeit vereinen, durch verbinden und zusammenbauen wird das Gleichgewicht hergestellt. Wie Tag und Nacht, Männlich und Weiblich, Leib und Seele, Himmel und Erde, u.s.w.

Ein Beispiel: Holz/Kohlenstoff alleine ist nicht brennbar, genau so wie Sauerstoff alleine nicht brennt. Zusammen verbrennen sie und es entsteht Kohlendioxyd und Wasserdampf = Wasser, mit denen man Brände löschen kann.

Der Name des Buchstaben ist BET und bedeutet Bajit-Haus was inneren bedeutet.

Aus den Außenteilen werden zusammengefügt aus denen eine Einheit gebildet wird, oder aus dem Inneren wird geteilt und vierfach, um eine Einheit zu Schaffen.

 

Bara בָּרָא – Schuf, kommt aus dem Wort BAR was Außen/Äußeres und Getreide (ausgedroschen) bedeutet.

Chajat-Bar bedeutet: außen lebenden Tier/Wilde Tier. Das gegen Wort dazu:. Chajat- Beit/Haustier

Bara/livro/schuf - bedeutet aus dem Inneren etwas neue erschaffen der sich im Außenwelt/Materienwelt erzeugt/erschaffen wird.  Etwas machen/erschaffen, das noch im Gang ist noch nicht vollendet.

 

אֶת ET das Wort ET gibt es nur in Hebräisch. Man benutzt es im Satz wie im Akkusativ in wen Fall. Wen sehe ich. Ich sehe den/et Mann, wen liebe ich? Ich liebe den/et Mann.

In Hebräisch wird ET nur beim Akkusativ/Wenfall und für alle Artikel: der, die und das, beim Namen und Nomen benutzt. Ich liebe/sehe ET Peter, Shara, Kind, Himmel.

Das Wort ET schreibt man mit die erste Buchstabe ALF und mit der letzte Buchstabe TAV um zu erklären, dass in das Wort ET befinden sich aller Buchstaben und ihr Kräften/Energien/Formel von Alef bis zum Tav, welche als Werkzeug für das Planbau (Himmel, Erde und das ganze Heer) gebraucht wird.

 

Himmel und (et) Erde   הַשָּׂמַיִם וְאֶת הָאָרֶץ

  • Shamaim – Himmel: Bedeutet das Haus wo sich das Geistige Welt befindet. Eine hohe und gleichmäßige ohne Teilung und Vielfalt, die absolute inneren Einheit.
  • Aretz – Erde: Der Außenwelt, die Materiewelt/Universum. Das Eretz ist gesegnet da sie sich weiter verbreitet, geteilt, vermehrt und aufgebaut wird.

 

Ruach, Nashama und Nefesch
Um das noch genauen verständlich zu machen. Hier noch eine Erklärung für die Wörter: Ruach, Nashama und Nefesch.
Neshama und Nefesh
sind Begreife die sehr Wichtig sind und häufig in der Tora vorkommen. Himmel und Erde Symbolisieren auch Neshama und Nefeh. Sie kommen als Synonym wie hier in diese Satz oder ohne/ganz mit ihr eigne Name vor. Wenn man die Wörter/Begriffe nicht genau verstehet, kann man auch der Sinn die das hinter die Geschichte-Satz steht auch nicht verstehen.

Ich habe bemerkt, dass die biblische deutsche Übersetzung werden die Neshama und Nefesh oft verwechselt oder sogar gleich übersetzt. 

 

  1. Ruach- Geist. Ruach bedeutet Wind was gleich wie in Deutsch als Geist benannt. Kommt meistens mit Herz zusammen vor.

 

  1. Neshama/Atem/Seele, ist der Geist welchen wir von Gott bekommen haben, die Kraft welche uns geistlich bewegt. Die Neschama ist im Grund rein, hat ein Gewissen und weiss was richtig, gut und schlecht ist. Nur die Menschen haben eine Neschama. Die Neschama ist universal und vor Gott alle Menschen gleichgestellt sind, egal welche Hautfarbe, Glaube, Geschlecht oder Herkunft sie kommen. Der Zweck für unser Dasein auf dieser Erde. Alles was wir tun, bringt uns Gottes Plan zum Vollendung näher. Zum Beispiel: am Schluss, wenn alle Nationen sich vereinen, um in einer besseren Welt zu leben/bilden.

Kommt auch als Shamim/Himmel/geistige Welt vor.

 

  1. Nefesch/(Leib, ist ein Bestandteil des Nefesh) ist das Blut, die Gene welche wir von unseren Eltern bekommen haben. Also mit anderen Worten gesagt, der Geist der unseren Körper/Reflexe in Bewegung bringt (wie Herzschlag oder Atem). Der Nefesh ist wie ein kleines Kind, weiss nicht was sie genau fühlt. Sie hat Triebe die ihr sagen: jetzt habe ich Hunger, bin Müde. Jedes Lebewesen wie auch die Tiere, haben ein Nefesh. Da sind wir uns die Tiere gleich. Sie spüren auch Gefühle wie: Hunger, Kelte, Schmerz, Angst Treue.
    Gen und Reflexe die für die Artgenossen zum Überleben wichtig sind.

Kommt auch mit Eretz/Erde/Natur/Materie Welt vor.

 

Neshama und Nefesh sein die Gegensetzte wie Himmel und Erde welche nur wenn die beide zusammen in einer Schnur ziehen können sie zusammen in Gleichgewicht harmonieren, was uns in unseren Weg weiter bringt. Die Neshama ist das Licht und bedeutet die absolute Einheit, kommt das Nefesh und Druckt aus die Vermehrung, Teilung, Zusammensetzung die Schöpfung/Natur, die ihr Aus Sprung aus das Licht entstanden ist. Da die Beide eine Einheit erstellen/bilden und doch im Grunde sehr verschieden/Gegensätze sind ergibt sich ein ständiger innerer Kampf zwischen ihnen. Die Tiere die nur Nefesch haben spüren solchen Kampf nicht. Hiervor haben wir die Tora bekommen, die den Weg zeigt wie wir uns von dem Einzelnen bis zu Völker, oder die Gegenrichtungen von Menschheit zu den Einzelnen mit gesamte Natur/Welt in Harmonie und Gleichgewicht bewegen/leben können. Wie wir die beiden Gegensätze in jeder von uns ins Gleichgewicht behalten können. Die Neschama, das göttliche Funk, stehet über der Nefesch/Naturwelt und gibt der Mensch das Kraft und können über die Natur zu stehen.

NÄCHSTE 

 

Werden Sie jetzt Mitglied

und profitieren Sie!