Abraham Erbe an seiner Nachkommen

Ismael, (Isaak) Esau und Jakob

Abraham Erbe an seiner Nachkommen

Abraham Erbe an seiner Nachkommen

Ismael, (Isaak) Esau und Jakob

Abraham Kinder sind: Ismael- Muslime, und Isak sein Nachfolger in den Geistigen Welt:
 

  • Esau auch Edom/Rot genannt -Christen-
    1.Moses-Kapitel 25 "Und Jakob kochte ein Gericht. Da kam Esau vom Felde und war müde und sprach zu Jakob: Laß mich kosten das rote Gericht; denn ich bin müde. Daher heißt er Edom"

     
  • Jakob/auch Israel genannt-Juden
    1. Moses-Kapitel 32/ "Er sprach: Wie heißt du? Er antwortete: Jakob. 29/ Er sprach: Du sollst nicht mehr Jakob heißen, sondern Israel; denn du hast mit Gott und mit Menschen gekämpft und bist obgelegen"

 

Ismael wurde zuerst geboren, und zuletzt an den Glauben an einem Gott angekommen, Jakov zuletzt geboren und der Erste, welcher das Gebot erhalten hat, Esau/Edom wurde als der stärkste gesegnet, Mächtigste und die grösste/Quantitative von allen drei.

1. Moses Kapitel 25: "Und da nun die Knaben groß wurden, ward Esau ein Jäger und streifte auf dem Felde, Jakob aber ein sanfter Mann und blieb in seinen Hütten."

 

Was bedeutet „ein Jäger“ und „blieb in seinen Hütten“ in Hebräisch Ish Ohalim?
Ein Jäger ist ein Mensch der Taten, deshalb interessiert ihn wie man das Ziel erreichen kann. Esau interessierte sich nicht für das Vermächtnis die aus Wörter und Bücher sind. Jakob war ein Mann der in einen Zelt sein Zeit verbracht hatte, wie die Zelt-Hütte, wo der Bundeslade war. In einem Zelt lehrt man, des halb auch die Nachfolger Jakob diese grosse Liebe zur Schrift haben und war immer als erste Stelle vor der Wirtschaft.


In 1. Mose - Kapitel 2738 "Esau sprach zu seinem Vater: Hast du denn nur einen Segen, mein Vater? Segne mich auch, mein Vater! und hob auf seine Stimme und weinte. 39 Da antwortete Isaak, sein Vater, und sprach zu ihm: Siehe da, du wirst eine Wohnung haben ohne Fettigkeit der Erde und ohne Tau des Himmels von oben her40 "Von deinem Schwerte wirst du dich nähren und deinem Bruder dienen. Und es wird geschehen, daß du auch ein Herr sein und sein Joch von deinem Halse reißen wirst."

 

Die Segen von Isak für Esau bedeuten, Jakov/Israel wird die Kenntnis/Macht das Geist erhalten, und Esau die Macht der materiellen Welt, bis das Gleichgewicht von Himmel-und Erde erlangt ist, erst dann wirst du (Esau/Jakob) ein Herrn/Selbständig sein und kann den Joch von deinem Halse reissen. Die Frage ist welcher Joch/Abhängigkeit gemeint ist.

 

Esau und Jakob sind Zwillinge, die schon in Rebekkas Leib völlig voneinander abhängig sind und zwar solange bis das Gleichgewicht von Himmel-und Erde erlangt ist, erst dann können sie sich voneinander befreien.
 

Jakob ist von Esau abhängig, da er der Stärkste ist und den Weg für die Menschheit bahnt, Esau ist von Jakov abhängig solange Jakobs Nachkommen das einzige Volk ist die Gottes Kenntnisse haben wie auch Lesen und Schreiben können, Bankwesen und die Verwaltung für Esau ankurbeln. Erst wenn Esaus Nachkommen durch den Glauben auch Lesen und Schreiben können wird sich Esau von seiner Abhängigkeit der Kenntnisse vom Volk Israel Israel/Juden befreit und Jakob kann zurück in sein Land gehen und wird von seiner Abhängigkeit der physischen Kraft Esau, die ihm seinen Lebensraum/Ort bestimmt befreit. Sie sind voneinander abhängig bis beide mit Zusammenarbeit Gottes-Ziele erreicht haben, erst dann sind sie von der Abhängigkeit befreit.


Nicht umsonst wurde Esau mit Stärke/Kraft und Umsetzungsvermögen gesegnet und Jakob mehr mit liebe zur Schrift-und Reinheit gesegnet. Wenn eine Person sehr stark, handwerklich, organisatorisch begabt ist und die Fähigkeit zu Herrschen hat, fällt es ihm schwer zuzugeben, dass er Unterstützung braucht, und einer der geistige Stärke hat, meint er kann auch alles alleine Schafen. Deshalb wurden sie von Anfang an voneinander Abhängig, denn nur mit gemeinsamen Kräften können sie es schaffen die Menschheit an Gottes Ziele zu erreichen.  

 

Auch ihren Namen deuten auf ihr Wesen und ihren Aufgabenbereich hin.
Isma-el-bedeutet Gott wird hören, dieser Name hat eine grosse Macht Dinge durch Gebete, zielgerichtete und reine Wünsche zu erreichen.

Esau bedeutet asui/gemacht worden, vollkommen.

und E-dom- bedeutet: Adam, Adama-Erde und Adom-Rot.

Adam wird zusammengesetzt - Buchstabe Alef- was bedeutet:
Gott das Geistige Kraft die das Materie in Bewegung bringt,
und Dam/Blut das Geist in der Materie/das Körper in Bewegung bringt.
Adam wurde aus Erde-Blut/Materie und Odem/Seele Geist gemacht.

Erde- bedeutet Bodenbeständigkeit, und Rot- Tätigkeit. Der Name weist auf ein starkes Wesen mit starker Umsetzungsvermögen, Dinge von Theorie in Taten durchzusetzen, und die Möglichkeit das Gleichgewicht zwischen Materie und Geist verbinden.

Es ist Ironie des Schicksaals, dass gerade als die Kirche, Abrahams Erbe, den Glaube an einen Gott anfing zu verbreiten, haben sie im gleichen Schritt ihre Eigenschaft die Forschung anzukurbeln gestoppt und blieben in dieser Hinsicht noch stärker von der jüdischen Bevölkerung abhängig. 

 

Link: Rabbiner Sherki: Esau Aufgabe/die Bindung mit die christliche Welt, die Quelle und Ihr Bedeutung.

 

Die Name „Israel“ bedeutet: Jashar-Recht/ el- HERRN, was so viel heisst, wie der rechten Weg zu Gott den das Volk Israel gehen soll und wenn das Volk vom Weg abkommt, wird der HERRN das Volk wieder auf den rechten Weg weisen, und ishre el- Gott liegt darüber.

Muss in hoher Selbstvervollkommnung und erhabener Moral zu leben. Der Name zeigt, dass, wenn Sie nicht dem geraden Weg folgen, oder nicht dem Pfad des Glaubens und der persönlichen Erfüllung folgen - alle Probleme und Schwierigkeiten sofort zu ihnen hingezogen werden. Andere Nationen können unanständig und unehrlich sein und die Strafe wird sich verzögern, aber das Volk Israel wird sofort auf den rechten Weg geführt werden. Je höher das Bewusstsein, desto schneller wird es einschlagen, um es wieder auf Kurs zu bringen. Durch die Schläge kann man sich verbessern und auf den graden rechten Weg zurückschlagen.  

Die Rolle des Volkes Israel besteht darin die ganze Welt und jedes Volk die Kenntnis auf seine eigenen Wesen zu zeigen. Ein Muster Volk zu sein, die Gottes Existenz beweist, dass alles was in der Bibel steht der Wahrheit entspricht. Hierfür haben sie die Eigenschaft/Stärke das Geist/Geistigeleben, Verwaltung und Wirtschaft erhalten. (Stark in Sinne von Militärische-Kraft sind sie damals wie heute nur in Land Israel)

Jeder auf der Welt kann zu einem der drei Welt-Religionen eintreten und dazugehören.
Während bei Christen und Muslimen es keine Einschränkung gibt, im Gegenteil sollten sie Gottes Wort überall verkünden. Bei dem jüdischen Volk dürfen nicht zu viele konvertieren (wie es anfangs beim Christentum geschehen war), oder der gegen Richtung das Judentum zu verlassen. (Wie vor dem II Weltkrieg viele junge jüdische Leute raus aus dem jüdischem Leben nach den Universitäten gegangen sind) Das jüdische Volk soll nach Gottes Willen das kleinste Volk bleiben und muss sich absondern, als Muster-Volk mehr als doppelt so vielen speziellen Reinheit, Gesundheit, und Sozialen Geboten zusätzlich einhalten.

 

Jede Religion hat spezifische Eigenschaften von Abraham die man mehr braucht als andere.
Abrahams Nachfolger haben zusätzlich über 30 Grund-Gebote - Wohltätigkeit und Gerechtigkeit einzuhalten. Jeder der drei Religionen hat einen anderen Weg und betet den HERREN mit seinen eignen Sitten und Gebräuchen an.

In den letzten Tagen werden die Christen sowie die Muslime Israel Land und Volk anerkennen und verstehen, dass sie von den Juden die verborgenen Kenntnisse lernen und erhalten können. Am Anfang unbewusst durch die Schriften (Muslime-Muhamad/Koran und Christen Jeshua/Jesus/Neu Testament), dann bewusst Juden anerkennen, akzeptieren und respektvoll miteinander umgehen. 

Sefer haJetzira/das Buch der Schöpfung mit all die Geheimnisse des Lebens, wurde als ein Buch angesehen, das Abraham von Gott erhielt und nur an privilegierten Menschen des jüdischen Volkes empfangen und weitergeleitet wurde. Dieses Buch wird in der Zukunft die ganze Welt erfahren und kennenlernen. Das ist was gemeint ist: dass, die Kenntnis wie das Wasser das Meer bedecken wird.
(Nach die Erzählungen in neuem Testament war Jeshua/Jesus damit vertraut und sogar praktizierte)

Scharia 8 „Das künftige Heil für die Völker
20 So spricht der HERR Zebaoth: Weiter werden noch kommen viele Völker und vieler Städte Bürger; 21 und werden die Bürger einer Stadt gehen zur andern und sagen: Laßt uns gehen, zu bitten vor dem HERRN und zu suchen den HERRN Zebaoth; wir wollen auch mit euch gehen. 22 Also werden viele Völker und die Heiden in Haufen kommen, zu suchen den HERRN Zebaoth zu Jerusalem, zu bitten vor dem HERRN. 
23 So spricht der HERR Zebaoth: Zu der Zeit werden zehn Männer aus allerlei Sprachen der Heiden einen jüdischen Mann bei dem Zipfel ergreifen und sagen: Wir wollen mit euch gehe; denn wir hören, daß Gott mit euch ist."

 

Link: Parashat Toldot

Werden Sie jetzt Mitglied

und profitieren Sie!