Was sind Gottes Ziele?

Wohin will der HERR die ganze Menschheit führen und wie werden wir das Ziel / die Ziele erreichen?

Was sind Gottes Ziele?

 

Wohin will der HERR die ganze Menschheit führen und wie werden wir das Ziel / die Ziele erreichen?
(spezifischer Bezug der Verbindung von Christen mit Juden nach jüdischer Überlieferung)

 

Gott hat die Schöpfung und den Menschen erschaffen, um ihm Gutes zu tun, gegeben mit einer Zielvorgabe, wie der HERR die Menschheit mit Hilfe der Tora als Wegweisung die gesamte Menschheit führt und wie wir an diese Ziele kommen werden. Dazu hat Gott uns durch die Schriften versprochen, dass ER sich aktiv in die Geschichte einmischen wird, damit diese - seine Ziele, den Menschen erreichen können. (Dieses Versprechen ist ein wesentlicher und zentraler Punkt, wie im christlichen Aufgabenbereich eingehend erklärt wird) 

Gott hat eine Zielsetzung für die Menschheit als Ganzes und für jede Person, wie für jede Epoche. Der Glaube gibt dem Menschen enorm viele Kräfte und Werkzeuge, Eigenschaften dazu, um seinen Zweck des Lebens zu erreichen. Jeder hat seinen eigenen persönlichen Weg, wie ein Zahnrad im Getriebe, wenn er sich aus seinem persönlichen Standpunkt heraus aufgebaut hat, baut er auf diese Weise auch sein Volk und die gesamte Menschheit auf. Auf die gleiche Art wie der Mond um sich selbst und um die Erde dreht und sie sich gemeinsam um die Sonne drehen.

Wir als Menschen müssen uns einfügen. Gemäß der Bibel haben wir die Wahl dies mit eigenem Willen zu tun (auf friedliche Weise, oder durch den steinigen Weg). Wie ein Vater, der verschiedenen Kinder hat und jedes Kind zu seinem Wohle erzieht, kann das Kind seine Worte annehmen und ohne über Steine zu stolpern auf dem Weg gehen, oder durch seine eignen Lebenserfahrungen lernen, seine, die für ihn bestimmten Ziele zu erreichen.
 

Wie sieht Gottes Willen aus und wo liegen die Möglichkeiten des Menschen, seinen Willen durchzusetzen?
Die Entscheidung wann, wo und in welchem Elternhaus man geboren wird und die Aufgaben, die man in seinem Leben erfüllen muss, bleibt Gottes Entscheidung. Der Mensch hat darauf keinen Einfluss. Die Tora hilft und weist einem den Weg und gibt die Kraft, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Wie ein Arzt, der eine Diagnose erstellt und darauf die Empfehlung und eine Richtung für die Genesung vorgibt, aber die Verantwortung und die Entscheidung, sowie die Durchführung bleibt bei jedem von uns selbst. Der Arzt kann es nicht übernehmen.

Wie das genau aufgebaut und von Oben „gesteuert“ wird wissen wir nicht genau, aber es funktioniert! Genau wie es in der Natur funktioniert, z. B. bei einer Ameisenburg. Jede Ameise weiss was zu tun ist, zum Wohle und Erhalt ihrer Art. Vögel, die vom Süden nach Norden fliegen. Auch der Mensch wird geboren, dort wo in seinem Leben seine Bestimmung ist, erhält seine Aufgabe, sich um das Wohl des Ganzen zu kümmern. Jeder Mensch, jedes Land, Volk mit seiner Religion erhält hierfür die Eigenschaften, die es benötigt, damit es seiner Bestimmung nachgehen kann. (Was mit diesen Eigenschaften gemacht wird, steht jedem frei) Wir als Menschen haben für uns die Entscheidung, welchen Weg wir aussuchen und welchen Weg wir letztendlich gehen möchten. 

„Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden.

Sprüche 19/ 21 Es sind viele Schläge in eines Mannes Herzen; aber der Rat des HERRN besteht. 
Jesaja - Kapitel 62/1„Um Zions willen will ich nicht schweigen, und um Jerusalems willen will ich nicht innehalten“
Jesaja - Kapitel 66/22 „Denn gleichwie der neue Himmel und die neue Erde, die ich mache, vor mir stehen, spricht der HERR“
Psalm 33 „ 11Aber der Rat des HERRN bleibt ewiglich, seines Herzens Gedanken. 

 

Was sind Gottes Ziele?
Gottes Ziele sind in der Tora und durch die Propheten, an uns Menschen von Anbeginn der Zeit Adam und Eva - bis zur Erlösung der heutigen Zeit vorbestimmt, erklärt und prophezeit. Gottes Wille ist: Glaube an einen Gott (keinen Götzendient, soziale Gerechtigkeit, Liebe, Freude, Frieden, Ehre, Mäßigung und Loyalität gegenüber jeder Person, Gerechtigkeit und Hilfe als Unterstützung zur Selbsthilfe (keinerlei Abhängigkeiten).  

Die Tora zeigt dem Menschen als Individuum und als Volk, wie die Selbstvollkommenheit erreicht werden kann. Durch Probleme lernt man sich zu verbessern und wenn man die positiven und negativen Eigenschaften bei sich kennenlernt, kann man auch bewirken, dass man besser werden kann, um nach einem Weg für sich zu suchen, sich zu verbessern, um das Ziel der Schöpfung zu erreichen, weshalb man auf die Welt gekommen ist.

Ein Ziel für die Menschheit, welche in sechs Epochen / Weltreiche geteilt sind, (wie Gott, der die Welt in sechs Tagen erschaffen hat) wo der Mensch es zuletzt schaffen kann, seinem Wesen nach „Gottes Ebenbild“ nahe zu sein und in einer Welt (den siebten Tag, dem Shabbat) ohne Hass, Machtkampf, Hunger und Not, in Frieden zusammen unter Gottesführung /Antlitz/ Segen zu leben.

Psalm - Kapitel 147/10 Er hat nicht Lust an der Stärke des Rosses noch Gefallen an eines Mannes Schenkeln. 11 Der HERR hat Gefallen an denen, die ihn fürchten, die auf seine Güte hoffen. 

 

Link: Sünde und Vergebung - Fehler und Wiedergutmachung

 

 

Erklärung orthodoxer Rabbiner zum Christentum

Erklärung orthodoxer Rabbiner zum Christentum

Eine Zusammenfassung als Einführung für den Artikel

„Was sind Gottes Ziele“

„Was sind Gottes Ziele“

Werden Sie jetzt Mitglied

und profitieren Sie!