Priesterlichen Segen - Birkat haKohanim

Priesterlichen Segen - Birkat haKohanim

Priesterlichen Segen - Birkat haKohanim

Es freut mich sehr, Euch über den priesterlichen Segen Birkat haKohanim zu erzählen. 

Dieses Gebet ist ein sehr wichtiges. Das größte, stärkste, mächtigste Gebet überhaupt. Und doch ist es nicht einfach, es Menschen, welche nicht die   jüdische Denkweise gewohnt sind, davon zu erzählen.

Ich habe gesehen, dass alle, die ich kenne, das Herz am rechten Flecken haben. Ihr betet mit Gefühlen, welche aus eurem tiefsten kommen, diese Art von Gebet wird immer erhört. Man kann damit auch allein sehr gut zurechtkommen.

Meiner Meinung nach ist es lohnend zu versuchen, es zu verstehen, gerade weil dieses Gebet, wenn man versteht wie es aufgebaut ist und wirken kann, als wichtiger Faktor zum Gesamtverständnis beiträgt, dass uns alle in der End Zeit näherbringen kann.   

Wenn man dies versteht, versteht man auch, wie die hebräische Sprache funktioniert und aufgebaut ist, was dazu führen wird, auch die Botschaft und den Wegweiser der Thora zu erkennen und diese verstehen. Kennt man die Ziele, kann man auf geradem Wege gehen, was einem zum Ziel führen wird und uns zuletzt zu der vorstehenden Vereinigung bringt.

 

 

Der priesterliche Segen basiert auf drei Teilen, ich habe noch eine Tabelle hinzugefügt, damit ihr bei meiner Erzählung folgen könnt.                       

 

 וַיְדַבֵּר יְהוָה אֶל-מֹשֶׁה לֵּאמֹר   
דַּבֵּר אֶל-אַהֲרֹן וְאֶל-בָּנָיו לֵאמֹר כֹּה תְבָרְכוּ אֶת-בְּנֵי יִשְׂרָאֵל  אָמוֹר לָהֶם.

22 Und der HERR redete mit Mose und sprach:
 23 Sage Aaron und seinen Söhnen und sprich: Also sollt ihr sagen zu den Kindern Israel, wenn ihr sie segnet:

יְבָרֶכְךָ ה' וְיִשְׁמְרֶךָ   15

יָאֵר ה' פָּנָיו אֵלֶיךָ וִיחֻנֶּךָּ 20

יִשָּׂא ה' פָּנָיו אֵלֶיךָ וְיָשֵׂם לְךָ שָׁלוֹם  25

 Der HERR segne dich und behüte dich

25 der HERR lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig; 

 26 der HERR hebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden.  

וְשָׂמוּ אֶת-שְׁמִי עַל-בְּנֵי יִשְׂרָאֵל וַאֲנִי אֲבָרְכֵם. 

27 Denn ihr sollt meinen Namen auf die Kinder Israel legen, daß ich sie segne.

 

 

Im ersten Teil sagt Gott zu Moses, er solle den Priester sagen, ko tevarchu, was wörtlich übersetzt Ko-so auf diese Art und Weise / tevarchu- segnet heißt. Es ist gesprochen in der zweiten Person Mehrzahl. Es ist Ihr kohanim segnet und nicht, Moses sag die Priester sie sollen sie segnen.

In dem mittleren Teil kommt der Haupt Segen, in der Einzahl gesprochen, wo DU gesagt wird.

Und dem letzten drieten Teil: < Denn ihr sollt meinen Namen auf die Kinder Israel legen, dass ich sie segne.> Schon wieder wird direkt mit den Priestern in der Mehrzahl gesprochen.

 

Der mittlere Teil, welcher mit der zweiten Person männlich geschrieben ist, wie wenn der Cohen spezifisch die Person, der er gegenübersteht, segnet. Wie wenn einer jedes einzelne Wort des Segens spricht und der andere hört und spricht jedes Wort nach. Zum Beispiel: der Priester sagt jvarechecha – die Gläubigen sprechen ihm dies nach: Jevrechea, haSHem - HaShem, vejishmerecha - vejishmerecha und so weiter.

Daraus können wir lernen, dass dort wo sich zwei Personen einander offen sind und von Angesicht zu Angesicht anschauen, der Segen erhört und zwischen und über Ihnen liegen wird. Obwohl der Cohen nur als eine einzelne Person betet und jeder spricht ihn nach, als ob er für sich sprechen würde, wirkt das Gebet weit mehr, als nur über die Leute, die in der Synagoge sind.

 

Auch der Aufbau des Segens kann Hinweise geben, warum das Gebet solche Energie besitzt.

Ein grosses Phänomen, welches beim Aufbau der Sätze zu beachten ist, dass der erste Satz aus drei Wörtern aufgebaut ist, יְבָרֶכְךָ השם וְיִשְׁמְרֶךָ  

der zweite Satz mit fünf Wörtern יָאֵר השם פָּנָיו אֵלֶיךָ וִיחֻנֶּךָּ

und der dritte aus sieben Wörtern יִשָּׂא 1 השם2  פָּנָיו3  אֵלֶיךָ4  וְיָשֵׂם5  לְךָ6  שָׁלוֹם7  .

Über diese aufsteigende Zahlen haben viele Gelehrte und Kommentatoren Bemerkungen gemacht und zeigten das selbst die Anzahl der Buchstaben weisen auch eine gleiche Ansteigung auf. (erster Satz 15 dann, 20,  und in dem dritten Satz 25 Buchstaben).

Bleibt diese Formel für sich alleinstehen, oder widerspiegelt dies auch den Inhalt des Segens?

 

Bleiben wir noch bei der steigenden Anzahl der Buchstaben und sehen, ob die Formel uns darauf eine Antwort geben kann.

Wenn man die Zahl der Buchstaben zusammenzählt, 15 + 20 + 25 kommt man auf die Summe von 60 Buchstaben. Der Buchstabe Samech entspricht im hebräischen der Zahl 60.

Aus dem Buchstaben Samech - wird das Wort Somech - was Unterstützung auch Behütung und Schutz bildet.

Der Buchstabe Samech ist rund wie eine Burg. Ummauert als Unterstützung und Schutz. Weshalb auch alle Wörter wie Geheimnis - Sod und Unterstützung - wie Somech noflim Stütz die fallenden, oder Wörter wie umringen, rundum – Saviv schreibt man auch mit dem Buchstaben Samech.

Im hohen Lied steht geschrieben: Sieh da, ist Salomons Sänfte, sechzig Helden geleiten Sie.

In Hebräisch- --שִׁשִּׁים גִּבֹּרִים סָבִיב לָהּ: shishim - 60, Giborim - Helden, Saviv-Umringen, la-sie

Was frei übersetzt ist, 60 Helden umringen sie, behüten, was wieder auf den Buchstaben Samech hinweist.
 

Zusammenfassung: Das Gebete mit 60 verschiedenen Buchstaben steht als Formel und Bausteine, um den Menschen herum, die eine Mauer bilden, und ihn behüten und beschützen.

 

Auch der Inhalt deutet und weist auf eine starke steigernde Behütung und ein bewahren von Oben auf jeden Einzelnen Menschen auf der Erde. Ändert man ein Wort, oder fügt man einen einzigen Buchstaben hinzu oder lässt einen weg, dann verliert der Segen seine Kraft. Die Kette der Bausteine, welche diesen Segen um den Menschen umringen und behüten, wird zerbrochen.

 

Heute ist der priesterliche Segen eine der größten Zeremonien, welche in den letzten Jahren auf dem Vorplatz der Klagemauer stattfindet. Zum ersten Mal wurde es von dem Frommen Gafner am Laubhüttenfest nach dem Jom Kippur Krieg geführt und findet seitdem, jedes Jahr zur gleichen Jahreszeit statt.

Tausende von Priestern stehen mit dem Rücken zur Klagemauer und mit dem Gesicht zu den Betenden und beten gemeinsam. Tausende vom Volk Israel stehen mit dem Gesicht zu ihnen und zur Klagemauer, hören und sagen jedes einzelne Wort nach.

Ein erstaunlicher und sehr bewegender Anblick, den man auch direkt im Internet verfolgen kann.

 

וַיְדַבֵּר יְהוָה אֶל-מֹשֶׁה לֵּאמֹר   דַּבֵּר אֶל-אַהֲרֹן וְאֶל-בָּנָיו לֵאמֹר כֹּה תְבָרְכוּ אֶת-בְּנֵי יִשְׂרָאֵל  אָמוֹר לָהֶם. יְבָרֶכְךָ ה' וְיִשְׁמְרֶךָ   

יָאֵר ה' פָּנָיו אֵלֶיךָ וִיחֻנֶּךָּ  יִשָּׂא ה' פָּנָיו אֵלֶיךָ וְיָשֵׂם לְךָ שָׁלוֹם  וְשָׂמוּ אֶת-שְׁמִי עַל-בְּנֵי יִשְׂרָאֵל וַאֲנִי אֲבָרְכֵם. 

Gott behüte und bewahre uns an allen Tagen! Amen!

 

Das Buch Psalm 

Psalm 67 „Gottes Segen über aller Welt“.

 

Werden Sie jetzt Mitglied

und profitieren Sie!