Wie betet man um Vergebung?

Wie betet man um Vergebung?

Wie betet man um Vergebung?

Wie betet man, wenn man um Vergebung der Sünden bittet?
Im alten Testament gibt es nach meinem Verständnis physisches Vergeben (durch Verbrennen von Tieren) und geistige Vergebung durch beten. Das erste lehne ich persönlich ab (bin Vegetarier), zudem ist es mit unserer modernen Gesellschaftsordnung nicht umsetzbar. Wie bete ich daher, um eine gleichwertige Vergebung der Sünden zu bekommen? 

Atwort

Gerade die beiden Parashot Wajjikra und Zav behandeln die Opfergaben.
Es gibt verschiedenen Opfergaben, doch um das wichtigste zu verstehen, die Opfergaben sind nicht da um unsere Sünden zu vergeben, sondern dienen als Dank-Segnung an Gott für alles was er uns gibt. Mehr darüber.

Link: Parashat Vajikra und Zav
 


Um zu verstehen wie man Buße tut und um Vergebung zu haShem gebetet wird, muss man zuerst wissen was ist eine Sünde.

In Hebräisch bedeutet Sünde eine Verfehlung das Ziel nicht erreicht zu haben, das bedeutet man versucht etwas zu tun aber es nicht geschafft hat, es richtig zu tun.
Man kann es bei kleinen Kinder beobachten. Wenn sie laufen lernen, versuchen sie es zuerst mit festhalten, wenn sie genug geübt haben und mehrmals hingefallen sind, erst danach schaffen sie es zu laufen, dann sogar schnell zu rennen.
So passiert es uns Menschen. Wir sind in diese Welt gekommen um uns weiter zu entwickeln. Jeder hat eine andere Aufgabe, die er in seinem Leben erfüllen muss.

 

Der Mensch wird geboren mit einer absolut reinen Nehsama / Seele.
Der Mensch ist nicht Böse von Geburt an, aber der Mensch ist nicht Gott und nicht vollkommen, er macht Fehler. Jeder von uns hat die Möglichkeit sich zu korrigieren und sich zu verbessern, solange er den Geist in sich hat. Die Sünde, Fehler zu begehen, bringen ihn auf Umwegen weiter, egal welchen Weg man geht und welche Entscheidungen man trifft, zuletzt kommt man an sein Ziel, wozu der Mensch auf die Erde gekommen ist. Die meiste Menschen schaffen es mit gutem Erfolg.

 

Es gibt zwei Hauptvergehen, die der Mensch machen kann


Der eine gegen Gott, bei der er sich jeder Zeit an den Allmächtigen zurück wenden kann, ihn zu fragen, verlangen (wie Gesundheit), flehen, singen und lieben.


Das andere Vergehen kann gegen eine andere Person sein, dass man jemanden beleidigt hat, auch wenn es unbewusst war, weh getan hat, geflucht hat, oder „Gott behüte uns“ geschlagen, betrogen, umgebracht.
Da muss man mit der betroffenen Person direkt um Vergebung bitten. Hier kann Gott einem nicht vergeben, die Vergebung soll sich direkt auf die Person beziehen, die man auf jegliche Art und Weise verletzt hat.

Für Leute, die im christlichen Glauben aufgewachsen sind, ist es sehr schwer solche Gedanken und Wege zu gehen und zu verstehen, da die Kirche sie von Beginn ihres Bestehen, den Sachverhalt entweder bewusst unterschlagen hat, damit man mit der Kirche verbunden bleibt, oder unbewusst den Menschen predigten, dass man nicht direkt zu Gott beten kann, sondern auf direkten Wege zu Jeshua. Oder noch schlimmer, man kann alle Sünde, die man gemacht hat auf Jeshua übertragen und an zu ihm Beten, als ob er einem dann vergibt und nicht Gott allein es macht.

Mehr:

Link: WIE SIEHT JESHUA DER JUDE AUS?

Link: SÜNDE UND VERGEBUNG - FEHLER UND WIEDERGUTMACHUNG

Werden Sie jetzt Mitglied

und profitieren Sie!