הַתִּקְוָה

die heutige Hymne Israel

הַתִּקְוָה

הַתִּקְוָה

die heutige Hymne Israel

haTikva (hebräisch-die Hoffnung), ist der Titel der Nationalhymne des Staates Israel. Der Text entstammt, in gekürzter Form, dem1878 verfassten Gedicht „Tikvatenu“ (unsere Hoffnung) von Naphtali Herz Imber (1856-1909). Die Melodie stammt vermutlich aus Jahr 1888 und wird dem Komponisten Samuel Cohen zugeschreiben.

Schon seit 1897ist die haTikva die Hymne der zionistischen Bewegung. Mit der Gründung des Staates Israel am 14. Mai 1948 wurde der vertonte Text zu Nationalhymne erklärt. Am Schluss des Gedicht wurde jedoch eine Änderung vorgenommen: Statt der von Imber ausgedrückten Hoffnung, Juden mögen ist Land ihrer Vorväter zurückkehren, haisst es seitdem:   „….zu sein ein Freis Volk, in unserem Land Zion und in Jerusalem“. 

 

כֹּל עוֹד בַּלֵּבָב פְּנִימָה

Kol od balevav penima

Solange noch im Herzen

נֶפֶשׁ יְהוּדִי הוֹמִיָיה,

Nefesch jehudi homija

eine jüdische Seele wohnt

וּלְפַאֲתֵי מִזְרַח קָדִימָה

(U-l-)fatej misrach kadima

und nach Osten hin, vorwärts,

עַיִן לְצִיוֹן צוֹפִיָה -

ajin le-zijon zofija.

ein Auge nach Zion blickt,

 

 

עוֹד לֹא אָבְדָה תִּקְוָתֵינוּ,

Od lo awda tikwatejnu

solange ist unsere Hoffnung nicht verloren,

הַתִּקְוָה בַּת שְׁנוֹת אַלְפַּיִים,

ha-Tikva bat schnot alpajim:

die Hoffnung, zweitausend Jahre alt,

לִהְיוֹת עַם חֹפְשִׁי בְּאַרְצֵנוּ

Lihjot am chofschi be-artzenu

zu sein ein freies Volk, in unserem Land,

אֶרֶץ צִיוֹן וִירוּשָׁלַיִם.

Erez Zion wi-jruschalajim.

im Lande Zion und in Jerusalem.

 

Seite 2 Einführungskurs in die Hebräische Sprache

mit einer einfachen und neuen Methode

mit einer einfachen und neuen Methode

Werden Sie jetzt Mitglied

und profitieren Sie!